Weil "zu spät" eben einfach zu spät ist…



Ein später Start mit Predictive Maintenance kann nicht mehr kompensiert werden. Wichtige Stunden, Tage, Wochen, Monate oder sogar Jahre in denen Systeme Zeit zum Lernen gehabt hätten, sind bereits vorbei. Unwiederbringlich verloren. Da lässt sich nichts aufholen. Weg ist weg. Sie sollten das anpacken. Jetzt.


Sollten Sie das als schlechte Nachricht empfinden, würden wir sagen: Stimmt. Warten Sie also nicht länger. Warum auch? Gehen wir dafür einen Schritt zurück und klären das Warum:


Sie kennen das, haben all das bereits erlebt oder durchlebt– je nach Dramatik: Ein Teil fällt aus, die Maschine steht still, Sie reagieren. Diese Form von reaktiver Instandhaltung mag sich bei kleinen oder nicht so wichtigen Maschinen anbieten. Aber riskant ist das schon. Ausfallzeiten kosten schließlich immer Geld. Vielleicht sind Sie aber auch schon einen Schritt weiter und dazu übergegangen, in festen Zeiträumen wiederkehrend Verschleißteile zu tauschen? Präventiv sinnvoll, denn das lässt sich ja planen. Aber vielleicht war es ein halbes Jahr, zwei Jahre oder gar fünf Jahre zu früh? Dann ist auch das teuer… oder Sie haben mehr produzieren können als eigentlich geplant. Tolle Auftragslage. Aber was, wenn Verschleißteile dann eben bereits früher ausfallen als geplant? Genau an dieser Stelle funktioniert plötzlich ein eingespieltes System nicht mehr. Verschleiß hängt ja nicht primär vom Alter ab, sondern eben davon wie intensiv etwas benutzt wird. Und die Digitalisierung dieses Verschleißes verpassen Sie jedes Mal, wenn Sie ein Teil wieder einmal tauschen, weil es zwei Jahre alt ist. Getauscht ist getauscht, Digitalisierung verpasst.


Versäumen Sie nicht die Gelegenheit, den Gesundheitszustand Ihrer Anlagen, Maschinen und Verschleißteile laufend zu digitalisieren – also den Zustand ‚kurz vor dem Versagen‘ ein für alle Mal festzuhalten. Verbunden mit Künstlicher Intelligenz lassen sich so die Zustände von Verschleißteilen vorausberechnen. Tun Sie das nicht, verpassen Sie viele, viele Momente des Lernens und die Chance, frühzeitig – aber eben nicht zu früh – zu reagieren. Sie wissen das: Verschleiß passiert über die Zeit. Systeme lernen mit der Zeit. Nutzen Sie Predictive Maintenance, spart Ihnen das Geld, Schäden an Maschinen werden verhindert und es macht Sie und Ihr Unternehmen schneller. Sie werden sehen: Mit der Zeit agieren Sie immer präziser – ein echter Wettbewerbsvorteil.


Entscheiden Sie sich für Predictive Maintenance. Und für gute Nachrichten.




Autor: DI. Mag. Markus Loinig

E-Mail: markus@senzoro.com

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen